Jugendchor zu Besuch im hohen Norden

 4-tages-Bericht der Chormitglieder

Am 31.08.17 trafen wir uns um 8:30 Uhr im Pfarrhof. Nach dem Reisesegen von Pater Josef sind wir mit Fahrgemeinschaften nach Würzburg zum Hauptbahnhof gefahren. Um ca. 11 Uhr ging es verspätet mit dem ICE nach Hamburg, wo wir herzlich von P. Gregor empfangen wurden. Nachdem wir uns im Gemeindehaus eingerichtet und gegessen hatten, gingen wir auf das Binnenalsterfest.

Am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück ging es auch schon mit dem ersten Programmpunkt, der Stadtrundfahrt, los. Dort erfuhren wir Vieles über die Stadt Hamburg. An den Landungsbrücken stiegen wir aus und fuhren mit dem Wassertaxi über die Elbe. Hier haben wir Containerschiffe und Teile des großen Hamburger Hafens gesehen. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter zur Elbphilharmonie und in die St. Michaelis Kirche. Gegen 21:00 Uhr fuhren wir noch nach Planten un Blomen, das sind Wasser- und Lichterspiele mit klassischer Musik.

Am Samstag nach dem Frühstück probten wir für die Messe am Sonntag und machten einen Bootsausflug auf der Alster. Wir hatten Glück und bekamen ein Paddelboot mit ausreichend Sitzplätzen. Abends grillten wir und spielten Karten.

An unserem letzten Tag gab es eine Generalprobe und anschließend den Gottesdienst. Danach fuhren wir mit der S-Bahn an die Landesbrücke um uns etwas zu Essen zu kaufen. Den Rest des Tages verbrachten wir in der Speicherstadt, wo wir auch den Drehort der "Pfefferkörner" gesehen haben. Gegen 18 Uhr ging der Zug nach Würzburg, von wo wir von Eltern abgeholt und nach Walldürn gebracht wurden.

Wir wurden von der Gemeinde aus Hamburg-Barmbek eingeladen nächstes Jahr im Frühjahr wieder zu kommen.