02.12. Tat.Ort.Nikolaus

Schön dass du heute wieder reinschaust.

Wie du sehen kannst gibt es heute keinen Film, dafür findest du heute eine Legende des Nikolauses in Gedichtform.

Viel Freude beim Lesen!

Bleib Gesund und Gottes Segen
Der Nikolaus und seine Helfer

Legende: Rettung aus Hungersnot

St. Nikolaus tritt zu euch herein:
Ich grüße euch alle – Groß und Klein.
Ich trage den Ring, den Stab in der Hand,
die Mitra und das Bischofsgewand.

Vom Bischof von Myra will ich euch berichten,
die Not der Menschen hat er gespürt.
Er half und schützte mit gütiger Hand, von Gott dem Herrn, war er geführt.
Von diesem guten, hilfreichen Mannen
Hört jetzt euch meine Geschichte an.

Einst brannte die Sonne vom Himmelszelt,
die Menschen in Myra hungerten sehr.
Verbrannt war das Gras, verdorrt war das Feld,
versiegt die Quellen, die Brunnen leer.

Die Mühlenflügel standen still,
es gab kein Korn, es gab kein Brot.
Die Menschen weinten und jammerten sehr:
Wer wird uns helfen in unserer Not?

Lasst uns zu unserem Bischof gehen,
der schon so viel geholfen hat!
„O Bischof, sieh unser Elend an, es hungern Mensch und Vieh in der Stadt!“

Da sprach der Bischof: „Vertraut meinem Wort!
Seid doch getrost, wir sind nicht allein!
Lasst beten uns zu Gott, dem Herrn,
er wird uns aus Angst und Not befrein.

Könnt ihr die weißen Segel sehn?
Es fahren Kornschiffe weit übers Meer.
Gott lenkt sie in unsern Hafen hinein,
er schickt uns allen Hilfe her.“

Die Schiffer werfen die Anker aus,
es trat an Bord St. Nikolaus.
„Ihr Herren“, sprach er, „wir bitten euch sehr,
der Hunger geht um bei uns Haus an Haus.

Ach, gebt uns ab von eurem Korn,
ihr Schiffer, fahrt nicht wieder fort!
Hört – unsre Kinder schreien nach Brot,
wir zahlen euch gut, traut meinem Wort!“

Da rief der Hauptmann: „O, Bischof, verzeiht,
wir fürchten unseres Kaisers Zorn.
Er wird uns alle hart bestrafen,
fehlt nur ein Sack, fehlt nur ein Korn!“

„Um Gottes Willen teilt die Fracht!“,
rief da der heil`ge Nikolaus.
„Zählt nur die Säcke, wiegt das Korn,
mit gleicher Fracht fahrt ihr nach Haus!“

Da wurden die Säcke an Land gebracht,
die Menschen bekamen Korn und Brot.
Sie dankten dem Bischof, sie dankten Gott,
der sie errettet aus großer Not.

Ihr habt die Geschichte von St. Nikolaus gehört,
er liebte die Menschen – Groß und Klein.
Er zeigt, wie man teilen und helfen kann,
in seinem Namen tret ich herein.

Nun singt mir eure Lieder vor,
ich bring meine Gaben in euer Haus.
Ich grüße euch Kinder, nah und fern
Und leere den großen Sack für euch aus.

Ich bringe Freude jedermann
Und zeige euch den Weihnachtsstern.
Die frohe Zeit, sie bricht nun an,
macht euch bereit für das Kommen des Herrn.

Barbara Cratzius
Quelle: Nikolaus, komm in unser Haus: Werkbuch für Familie, Kindergarten und Schule


Lust auf Action?

Heute findest du hier ein paar Ausmalbilder vom Nikolaus , etwas zum Basteln und ein St. Nikolaus-Puzzles.

Wenn du magst schick uns doch ein Foto (JPG-Datei) von deinem Kunstwerk per E-Mail an nikolaus2020@st-franziskus-hamburg.de

Hinweis
Wir können nur Fotos von gestalteten, gebastelten, gemalten Bildern veröffentlicht. Bilder auf den du oder andere Personen zu sehen sind können wir leider nicht verwenden.

Bitte sende uns keine Fotos zu auf denen Personen abgebildet sind!

Wir wünschen dir viel Spaß!

Hier gehrt’s weiter: 03.12. Tat.Ort.Nikolaus

Was bisher geschah
Hast du einen Tag verpasst oder möchtest du einen Film noch einmal sehen?
Kein Problem! Hier kommst Du zu allen Folgen von Tat.Ort.Nikolaus.

Eine weitere Pastorale Räume Website