Erzbistum veröffentlicht Handlungsempfehlungen

Aufgrund des verstärkten Auftretens saisonaler Infektionskrankheiten und des „Coronavirus“ hat das Erzbistum Hamburg heute (27. Februar) Handlungsempfehlungen für Gottesdienste und Kirchenräume herausgegeben.
In einem Schreiben an die katholischen Gemeinden in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg wird insbesondere empfohlen, beim Friedensgruß auf Körperkontakt zu verzichten und die Weihwasserbecken am Eingang der Kirchen zu leeren. Weiter heißt es in dem Schreiben: „Gemeindemitglieder, die sich unwohl fühlen oder Symptome wie Husten, Atemnot oder Fieber aufweisen, sollten dem Gottesdienst fernbleiben.“ Dies gelte besonders für alle, die einen liturgischen Dienst ausüben.

Hier finden Sie das vollständige Schreiben der Pastoralen Dienststelle des Erzbistums Hamburg.