Friedenslicht aus Bethlehem

Aussendung mit Erzbischof Heße & Bischöfin Fehrs

In diesem Jahr bringen Pfadfinderinnen und Pfadfinder das „Friedenslicht aus Bethlehem“ zum 23. Mal zu „allen Menschen guten Willens“ nach Hamburg. Am Sonntag, 13. Dezember, um 16 Uhr wird das Licht in einer Aussendungsfeier in der Herz Jesu-Kirche in Hamburg-Hamm (Bei der Hammer Kirche 12) verteilt. Mit dabei sind auch Erzbischof Stefan Heße und Bischöfin Kirsten Fehrs. Beide werden kurze Grußworte sprechen und das Licht entgegennehmen.

Die kleine Flamme wird hier außerdem von Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus Norddeutschland abgeholt. Sie bringen es in den kommenden Tagen in Hamburg unter anderem zur Bahnhofsmission, zum Obdachlosenmagazin Hinz und Kunzt, der Seemannsmission Stella Maris und auch in das Hamburger Rathaus. Dort nimmt es Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher entgegen. Auch in Schulen, Altenpflegeeinrichtungen und anderen sozialen Einrichtungen wird es erwartet. In vielen Hamburger Kirchengemeinden steht es in der Vorweihnachtszeit ebenfalls zum Abholen bereit.

Die Aktion Friedenslicht, die in diesem Jahr unter dem Motto „Frieden überwindet Grenzen“ stattfindet, ist eine Gemeinschaftsaktion der Ringverbände der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deutschlands (BdP, BMPPD, DPSG, PSG, VCP) und des Verbandes Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG).