Wir bringen den Segen!

In diesem Jahr kommen die Sternsinger virtuell zu Ihnen in die Wohnungen, Häuser, Büros, Einrichtungen . . .

Mit einem Klick auf das Bild unserer Sternsinger, bekommen Sie virtuellen Besuch von den Sternsingern des Kindermissionswerkes.

Zusammen mit dem Segensaufkleber, den Sie ab Sonntag, den 10. Januar 2021 nach der Hl. Messe mitnehmen können, tragen Sie den Segen in die Welt und zu den Menschen, die Ihnen nahe stehen.

Die Vorlagen für Segensfeiern in Familien und für Einzelpersonen sowie die Sternsinger-Lieder des Kindermissionswerks unterstützen Sie dabei.

Am Sonntag, den 10. Januar werden

in St. Johannis in der Hl. Messe um 9:30 Uhr
die Sternsinger und Segensaufkleber gesegnet.

in Herz Jesu in der Hl. Messe um 11 Uhr
die Sternsingeraktion von Kindern der Katholischen Grundschule vorgestellt und Segensaufkleber gesegnet.

in St. Franziskus in der Hl. Messe um 11 Uhr
die Sternsingeraktion vorgestellt und Segensaufkleber gesegnet.

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ heißt das Leitwort, das aktuelle Beispielland ist die Ukraine, mit dem die Sternsinger darauf aufmerksam, wie wichtig es für Kinder ist, in einem intakten Umfeld aufzuwachsen, das ihnen Halt gibt.
Zahlreiche Kinder in der Ukraine wachsen ohne Vater, Mutter oder beide Elternteile auf, weil diese im Ausland arbeiten. Studien zeigen, dass die längere Abwesenheit der Eltern den Kindern emotional und sozial schadet. Sie fühlen sich verlassen und vernachlässigt, haben häufig Probleme in der Schule. Hier erfahren Sie mehr über die Projekte des Kindermissionswerkes.

Sie können Ihre Spende im Gemeindebüro abgeben oder in den Briefkasten der Gemeinde einwerfen. Spendenbescheinigungen erhalten Sie, wenn gewünscht, zeitnah.

Oder, Sie füllen mit Ihrer Spende die digitale Spendendose des Kindermissionswerkes.

Weitere Informationen zur Sternsingeraktion des Kindermissionswerkes finden sie unter: www.sternsinger.de

Außerdem möchten wir an dieser Stelle auf einen Sternsingergottesdienst aufmerksam machen, der in der St. Ansgar-Kapelle in Hamburg aufgezeichnet worden ist. Viel Freude dabei!