Franziskaner Minoriten

Das Kloster trägt den Namen des Ordensvaters – Sankt Franziskus von Assisi. Seit dem 18. April 1993 wird die St .Franziskus Kirche von den Franziskaner-Minoriten geleitet. Ab dem 1. Januar 2003 wurde den Brüdern zusätzlich die Seelsorge in der Pfarrei St. Johannis Steilshoop anvertraut. Im April 2005 fusionierten die beiden Gemeinden in eine neue St. Franziskus Pfarrei.

Der Guardian des Franziskaner-Minoriten Klosters und der Pfarrer der Pfarrei St. Franziskus war seit dem 1. November 1996 Pater Andreas Lengenfeld. Nach 16 Jahren, der maximal möglichen Amtszeit, wurde Pater Andreas Lengenfeld in das Danziger Kloster versetzt. Dort geht er seiner neuen Aufgabe nach. Ab dem 1. August 2012 war Pater Andreas Treder der Guardian des Klosters und der Pfarrer der Pfarrei St. Franziskus. Seine Nachfolge trat Pater Matthias Rojek am 24. August 2014 an.

Im Sommer 2018 hat das Kloster seinen Standort nach 25 Jahren vom Kranichweg 20 , 22305 Hamburg zur Speckenreye 41 , 22119 Hamburg gewechselt.

Im Kloster leben derzeit vier Ordensmänner

Pater Matthias Rojek OFMConv.

Guardian des Franziskaner-Minoriten Klosters und der Pfarrer der Pfarrei St. Franziskus

Pater Gregor Chmielewski OFMConv.

Kaplan

Pater Dariusz Wisniewski OFMConv.

Kaplan

Bruder Czeslaw Krizanovskij OFM Conv.

Eine weitere Pastorale Räume Website