Alle Beiträge von kegler

Impulse und Gebete von Erzbischof Heße

. . . sind seit dem ersten Adventssonntag über das Telefon zu hören. Unter der Rufnummer 040 / 18 12 850 erreichen die Anrufer an allen Adventssonntagen und zu Weihnachten eine Ansage mit Worten des Erzbischofs.

Aus Schleswig-Holstein sind an jedem Sonntag kurze Andachten am Telefon unter der Rufnummer 0431 / 6403-777 zu hören. Die kurzen Telefon-Ansagen werden von pastoralen Mitarbeiter_innen und Priestern aus ganz Schleswig-Holstein gesprochen.

Die Anrufe kostenden üblichen Ortstarif; Mobilfunkpreise weichen ab.

Für die Gestaltung der Adventszeit und zur Vorbereitung auf Weihnachten finden Sie auf der Weihnachtsseite des Erzbistums Hamburg viele Ideen und Angebote.

Hier finden Sie eine Karte mit allen Gottesdiensten im Erzbistum Hamburg – von Krippenandacht bis Christmette

sowie eine Übersicht der Fernseh- und Radiogottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit.

Digitale Adventskalender

Tägliche Impulse bietet auch der digitale Adventskalender der Caritas im Norden. Die Texte und Impulse wurden in diesem Jahr von Mitarbeiter_innen der Caritas und von Weihbischof Horst Eberlein gestaltet. Hier geht’s direkt zum Adventskalender: www.caritas-im-norden.de/advent

Im Bistum Mainz wurde ein musikalischer Adventskalender gestaltet.
Musikalische Adventskalender

Adventbasar

Kleiner Adventsbasar im Schaukasten

Im Dezember verwandeln wir den großen Schaukasten im Eingang in einen Adventsbasar! Kunsthandwerk, Handarbeiten und weihnachtliche Basteleien werden zum Kauf angeboten.

Kontaktlos, ähnlich einem Internetshop, bestellen Sie vor Ort auf bereitgelegten
Bestellzetteln was sie erwerben möchten. Wir melden uns dann bei Ihnen und
vereinbaren eine Übergabe.

Die Hälfte des Erlöses wird an das Projekt in Shimshal gespendet – kleiner Ersatz für den ausgefallenen HWM – den Hammer WeihnachtsMarkt !

Die Kreativ-Gruppe

St. Martin

Hallo Zusammen und allen einen schönen Martinstag.
Bei mir lief schon eine Kitagruppe singend am Haus vorbei: „Tragt in die Welt nun ein Licht“  

Das wünsche ich uns auch – Licht sein und Licht werden.
Vielleicht erfreut euch auch der Impuls, den die Bergedorfer Kollegen für junge Familien und jedermann/frau erstellt haben.

Wünsche allen einen schönen Martinstag.
Maggy May

Neue Hygiene- und Schutzregeln in unseren Kirchen

Zum Schutz für uns und andere ist es wichtig, die eingeführten Regelungen weiterhin umzusetzen. Um andere Teilnehmer_innen nicht zu gefährden, sollten Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben.

Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in geschlossenen Räumen ist
verpflichtend. Der Mund-Nasen-Schutz kann beim Empfang der Kommunion abgenommen werden. Sonst bleibt die Maskenpflicht weiterhin bestehen.
In Hamburg gelten Gesichtsvisiere nicht als Mund-Nasen-Bedeckungen im Sinne dieser Regelungen.

Ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Behinderung keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.

Wir bitten alle Besucher und Besucherinnen der Gottesdienste, die ausliegenden „Teilnehmer_innenkarten“ auszufüllen (eine Karte pro Haushalt genügt) und diese in die bereit gestellten Kästen zu werfen. Die Karten werden von uns für vier Wochen sicher im Tresor verwahrt und anschließend vernichtet. Teilnehmer_innenkarten finden Sie auch im Downloadbereich.

Im Falle einer Coronainfektion können, unter Einhaltung aller nötigen Datenschutzbestimmungen, Infektionsketten schnell nachvollzogen werden.

Bitte bilden Sie vor und nach dem Gottesdienst keine Ansammlungen (ohne Mund-Nasen-Schutz).

So können Sie zum Wohl des Nächsten beitragen. Danke!

Hinweis: Weitere Informationen zu den Regelungen für öffentliche Gottesdienste und Veranstaltungen im Erzbistum Hamburg während der Corona-Pandemie finden Sie in Downloadbereich auf unserer Homepage: www.st-franziskus-hamburg.de